Ein neues Modell entsteht – Teil 5

Heute ist es soweit. Ich denke am Ende wird es klar welche Art Gebäude entsteht. Wie immer interessieren mich eure Lösungen. Schreibt sie in die Kommentare.

Ich beginne heute mit dem Bau des zentralen Turms. Den Unterbau hatte ich im letzten Teil fertig und nun starten die Überlegungen, wie ich die 8 Fenster, Säulen und Mauern dazwischen aufteilen kann. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass ich die Scharnier-Platten (2429c01) verwenden werde.


Doch vor den Fenstern und dem Rest kommt der Fuß des Turms. Dieser verjüngt sich in einem Bogen nach oben hin. Das bedeutet, dass noch weniger Platz für die Fenster & Co. bleibt. Ich beginne damit Schägsteine 2x2x3 (3768b) auf die Scharnier-Platten zu bauen, 8 Paare ergeben den Fuß. Die Größe ist genau richtig und passt exakt in die Lücke zwischen die Tonnendächer. Damit bleiben mir 4 Pins außen und ergeben den Sims. Später tausche ich die 2x2x3 Schrägsteine mit gebogenen Schrägsteinen 2×4 (93606) aus. Ist dem echten Turm ähnlicher. Zwischen die entstandenen vertikalen 45° Lücken habe ich einen 1×1 Kegel mit Schlauch gesteckt.
Angeschlossen habe ich jedes Element vom Achteck mit einer Platte 2×2 (3022) und einer Schräg-Platte 2×2 (26601). Das passt so genau im Winkel, dass die Scharniere sich nicht mehr verschieben! Ist auch logisch, weil die Schrägplatte mit 45° Winkel versehen ist. 8×45°=360°, wie geplant 😉

   

Direkt darüber folgt ein Sockel mit Bogen mit einem Relief darin. Diesen werde ich wieder mit Kotflügeln realisieren. Diesmal aber verwende ich die anderen mit der höheren Rundung (50745). Die kommen eine Reihe hinter den Sims. Da ist aber nicht mehr genügend Platz für 4 Pins. Ich baue die Sockel abwechselnd 2 und 4 Pins breit an der Front, dahinter alle 2 Pins breit. Mit dem darüber liegenden Fensterbank komme ich wieder eine Reihe weiter nach vorn, weil der Sims etwas raus steht und ich damit wieder im Raster für die Scharnier-Platten zum befestigen bin.

   

Dann kommen die Fenster mit den Mauern dazwischen und der Säule davor. Auf dem Bild seht ihr, wie ich es gemacht habe. Eine Beschreibung wäre wahrscheinlich nicht verständlich. Den oberen Ring über den Fenstern und den Säulen befestige ich mit einem 1×2 Jumper auf dem Fenster und einer 2×3 Platte.

      

Damit ist der Turm Fertig. Den Bericht über die Kuppel und wie es mit dem Dach weiter geht gibt es beim nächsten mal.

Bis dann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.